top of page
  • AutorenbildIvana

Online-Sichtbarkeit ist entscheidend für Unternehmenserfolg

Aktualisiert: 8. Apr.

5 Schritte um dein Google Ranking zu verbessern


Die Online-Sichtbarkeit eines Unternehmens ist heutzutage entscheidend für den Erfolg im digitalen Zeitalter. Eine effektive Google-Positionierung spielt dabei eine zentrale Rolle. In diesem Blog zeigen wir dir fünf unverzichtbare Schritte, um dein Google Ranking zu verbessern und deine Online-Sichtbarkeit zu steigern.



5 Schritte für mehr Online-Sichtbarkeit


1

KEYWORD-RECHERCHE

Beispiel Business: Handgefertigter Schmuck


Im ersten Schritt der Keyword-Recherche geht es darum, die richtigen Wörter und Ausdrücke zu finden, die du in Suchmaschinen wie Google eingibst, wenn du nach Informationen suchst, die mit deinem Unternehmen, Produkt oder Thema zu tun haben.

Themen recherchieren:

Überlege, welche Themen für potenzielle Kunden interessant sein könnten, z.B.:

"handgefertigter Silberschmuck"

"personalisierte Armbänder"

"nachhaltige Ohrringe"

"Edelsteinschmuck-Trends"

usw...


Konkurrenzanalyse durchführen:

Schaue dir die Websites anderer Handwerker an, die handgefertigten Schmuck verkaufen, und identifiziere, welche Keywords bzw. Fokus sie in ihren Meta-Titeln und Beschreibungen verwenden (siehe Schritt 2).


Keywords in deine Inhalte integrieren:

Integriere die ausgewählten Keywords natürlich in deine Produktbeschreibungen, Kategorienamen und Blogbeiträge. Zum Beispiel könntest du eine Produktseite für eine handgefertigte "Silberhalskette mit Mondstein" erstellen und die entsprechenden Keywords in dem H1 Content-Seitentitel, Bodytext, den Meta-Title und die Meta-Beschreibung aufnehmen (siehe Schritt 2).



 


2

META-TITLE & META-BESCHREIBUNG

Beispiel Business: Handgefertigter Schmuck


Keine Sorge, das ist gar nicht so kompliziert, wie es sich anhört, aber dieser Punkt ist mir sehr wichtig!

Meta-Title und Meta-Beschreibung sind zwei wichtige Teile von Informationen, die du für jede Seite auf deiner Website einrichten kannst, um Suchmaschinen wie Google zu helfen, deine Seite besser zu verstehen und den Nutzern in den Suchergebnissen relevante Informationen anzuzeigen.


Was ist ein Meta-Title und eine Meta-Beschreibung
Meta-Title (rot) | Meta-Beschreibung (grün)

Meta-Titel:

Der Meta-Title ist der Titel, der in den Google-Suchergebnissen erscheint. Er vermittelt den Nutzern kurz, worum es auf der Seite geht. Ein guter Meta-Title ist prägnant, beschreibt den Inhalt der Seite und enthält oft wichtige Suchbegriffe.


Zum Beispiel könnte der Meta-Title für eine Seite mit handgefertigtem Schmuck lauten:

"Einzigartige handgefertigte Schmuckstücke - [Name deiner Marke]".



Meta-Beschreibung:

Eine gute Meta-Beschreibung ist informativ, ansprechend und weckt Interesse. Sie fasst den Seiteninhalt kurz zusammen und kann einen Aufruf zum Handeln enthalten.


Zum Beispiel könnte die Meta-Beschreibung für die Seite mit handgefertigtem Schmuck lauten:

"Entdecken Sie eine einzigartige Auswahl an handgefertigtem Schmuck, der mit Liebe zum Detail gefertigt wurde. Finden Sie das perfekte Geschenk oder gönnen Sie sich selbst etwas Besonderes. Jetzt stöbern!"



Individuelle Meta-Title und -Beschreibungen für jede Seite

Du solltest für jede einzelne Seite deiner Webseite individuelle Meta-Title und Meta-Beschreibungen erstellen, die den spezifischen Inhalt der Seite widerspiegeln, Keywords nutzen und auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe abgestimmt sind.


  • Klare Unterscheidung: Ein einzigartiger Meta-Title und eine einzigartige Meta-Beschreibung helfen Nutzern und Suchmaschinen, den Inhalt jeder Seite klar zu erkennen.

  • Keyword-Optimierung: Durch die Verwendung verschiedener Keywords in den Meta-Title und -Beschreibungen kannst du sicherstellen, dass deine Seiten für verschiedene Suchanfragen relevant sind und besser gefunden werden.



 


3

TEXTE


Wenn du regelmässig hochwertigen, relevanten und einzigartigen Inhalt erstellst, sprichst du die Bedürfnisse deiner Zielgruppe an und bietest ihnen einen Mehrwert. Ein Blog ist dafür eine tolle Möglichkeit!


Inhalte:

Erstelle Inhalte, die deine Leser interessieren und helfen. Beantworte Fragen, teile Tipps und Geschichten, die informativ, unterhaltsam und hilfreich sind, damit sie gerne wiederkommen und mehr von dir lesen möchten.


Blog: Ein Blog hält deine Webseite lebendig und aktuell, indem du regelmäßig relevante Inhalte veröffentlichst. Konzentriere dich auf die Interessen deiner Zielgruppe und biete ihnen nützliche Informationen, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen, Vertrauen aufzubauen und langfristige Beziehungen zu pflegen.


Was gilt es also zu tun und kommt es wirklich auf die Länge an?

Die Länge deiner Webseite ist für Google wichtig, aber wichtiger ist interessanter und relevanter Inhalt. Längere Artikel bieten oft mehr Informationen, aber auch kurze Artikel können ausreichen, wenn sie alles Wichtige erklären. Wir empfehlen, dass eine Seite mindestens 300 Wörter haben sollte.




 


4

MOBILE GERÄTE OPTIMIERT


Es ist wichtig, dass deine Website für mobile Geräte optimiert ist. Warum? Weil die meisten Menschen heutzutage das Internet über ihre Smartphones nutzen. Wenn deine Website nicht gut auf diesen Geräten aussieht oder langsam lädt, werden die Besucher frustriert und gehen vielleicht zur Konkurrenz.


Aber das ist nicht der einzige Grund. Google bevorzugen auch Websites, die für Mobilgeräte optimiert sind. Das bedeutet, dass sie solche Websites in den Suchergebnissen höher einstufen. Warum? Weil sie möchten, dass die Nutzer die bestmögliche Erfahrung machen, wenn sie nach etwas im Internet suchen.


Also, denke daran, wenn du eine Website erstellst:

Prio 1 ist immer, an die Handy-Nutzer zu denken! Oder wie Google so schön sagt; "Mobile First".



 


5

BILDER


Es ist wichtig, dass deine Website schnell lädt, denn niemand mag es, lange zu warten, bis eine Seite geladen ist. Eine schnelle Ladezeit ist nicht nur gut für die Benutzererfahrung, sondern auch ein wichtiger Faktor für das Ranking in Suchmaschinen wie Google.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Ladezeit deiner Website zu reduzieren. Eine Möglichkeit ist, die Grösse deiner Bilder zu reduzieren, indem du sie komprimierst. Das bedeutet, dass du die Dateigröße der Bilder verringern kannst, ohne die Qualität zu sehr zu beeinträchtigen. Dadurch können die Bilder schneller geladen werden, was die Gesamtgeschwindigkeit deiner Website verbessert.


Wir empfehlen eine maximale Grösse ca. 100 KB / pro Bild



 


BONUS TIPP

DEIN GOOGLE-ACCOUNT


Um deine Webseite optimal zu nutzen und mehr Besucher anzulocken, ist es entscheidend, sie mit verschiedenen Google-Diensten zu verknüpfen. Um alle Funktionen optimal auszuschöpfen, empfehlen wir dir, einen Google-Account zu erstellen.


  • Google Analytics: Verstehe, wer deine Webseite besucht und wie sie genutzt wird.

  • Google Maps: Vereinfache die Navigation zu deinem Standort für Kunden.

  • Google Search Console: Überwache und verbessere die Sichtbarkeit deiner Webseite in den Google-Suchergebnissen.

  • Google My Business: Verwalte deine Unternehmenspräsenz in Google-Suchergebnissen und Maps.

  • Google Ads: Schalte gezielte Werbung in Google-Suchergebnissen und auf anderen Websites.

  • Google Rezensionen: Sammle und verwalte Bewertungen, um das Vertrauen potenzieller Kunden zu stärken, die Glaubwürdigkeit deines Unternehmens zu verbessern und deine Position in Google zu beeinflussen.


Durch die Verbindung und Nutzung dieser Google-Tools erhältst du wichtige Informationen und Einblicke, die dir dabei helfen, deine Webseite erfolgreich zu machen.




 



BRAUCHST DU HILFE?

Bevor du dich stundenlang mit der Umsetzung dieser Tipps für deine Webseite beschäftigst, lade ich dich ein, uns um Unterstützung zu bitten. Schon in unserem SEO-Basic Paket kümmern wir uns kostengünstig und kompetent um einige wichtige Google-Optimierungs-Punkte. Wir sind hier, um dir zu helfen und deine Webseite effektiv auf Google zu positionier.







Comments


bottom of page